Jetzt wirds aber Zeit!
Infoanlass 12. Januar. 2015
[Anmelden]

    Merkliste

  • Zurzeit befinden sich keine Elemente in der Merkliste

Dipl. Wirtschaftsinformatiker / Wirtschaftsinformatikerin HF Fachrichtung Gesundheit

Merkliste

Sie sind im Pflegebereich oder in einer Spitalorganisation tätig und möchten ihre Informatikkompetenz ausbauen? Sie arbeiten bereits in der ICT-Branche, wollen sich jedoch zusätzlich mit Wirtschaftsthemen im Gesundheitswesen beschäftigen? Sie möchten sich beruflich weiterentwickeln und in Zukunft Führungsaufgaben und anspruchsvolle Projekte im ICT-Umfeld im Gesundheitswesen übernehmen? Dann ist die Ausbildung zum/zur Wirtschaftsinformatiker/in Höhere Fachschule Fachrichtung Gesundheit genau das Richtige für Sie.

Mehr...
Viele Arbeitgeber wünschen sich ganzheitlich ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die ungebrochene Nachfrage nach dipl. Wirtschaftsinformatiker/innen HF in der Gesundheitsbranche verwundert nicht, da diese Ausbildung in geradezu vorbildlicher Weise die Schnittstelle zwischen den Informatik-Spezialisten und dem Management abbildet. Dank fundiertem Informatikwissen und betriebswirtschaftlichem Know-how werden Planung und Realisierung von EDV-Konzepten in Organisationen des Gesundheitswesens ein leichtes Unterfangen. Sie sind in der Lage, Informatikabteilungen zu leiten, umfassende und anspruchsvolle Führungsaufgaben wahrzunehmen, Funktionen innerhalb der Geschäftsleitung zu übernehmen und komplexe Projekte zu leiten.


Fakten

Die Vermittlung von gesundheitsspezifischem Informatikwissen steht nicht alleine im Zentrum dieses Studienganges. Personalführung, Marketing, Unternehmensführung, Rechnungswesen und weitere Disziplinen der Betriebswirtschaftslehre sind ebenso wichtig, wie die kommunikativen Fähigkeiten und die Sozialkompetenz.

Mehr...

Abschluss

Dipl. Wirtschaftsinformatiker / Wirtschaftsinformatikerin HF Fachrichtung Gesundheit

Dauer

6 Semester (964 Präsenzlektionen, 640 Lektionen begleitetes Selbststudium, Total 1604 Lektionen)
Durchschnittliche Präsenz im 1. bis 5. Semester: je 175 Lektionen,
im 6. Semester 92 Lektionen, zusätzlich ca. 300 Lektionen Diplomarbeit & Diplomprüfung

Zielgruppe

Der Lehrgang dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF, Fachrichtung Gesundheit spricht IT-Fachpersonen und IT-Generalisten aus der Gesundheitsbranche an, die Führungsverantwortung übernehmen oder in die Gesundheits-ICT einsteigen möchten und einen eidgenössisch anerkannten Abschluss anstreben.

Voraussetzungen

Zugelassen werden Teilnehmer/innen, welche eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Fähigkeitszeugnis als Informatiker/in, Mediamatiker/in Kauffrau / Kaufmann oder Handelsmittelschulabschluss und mindestens 2 Jahre Berufspraxis im betriebswirtschaftlichen Informatikumfeld
    oder
  • Fähigkeitszeugnis eines anderen Berufes mit mindestens dreijähriger Grundausbildung
    oder
  • Maturitätsabschluss und mindestens 3 Jahre Berufspraxis im betriebswirtschaftlichen Informatikumfeld

Standortbestimmungen

Für einen erfolgreichen Start, empfehlen wir allen Studierenden unsere Gratis-Standortbestimmung. Mit dieser Rückmeldung ist ein optimaler Studienantritt gewährleistet. Es handelt sich um keine Qualifikation für den Studienantritt, sondern um eine Dienstleistung für unsere Kunden.

Beschreibung

Die Nachfrage nach Wirtschaftsinformatiker/innen in der Gesundheitsbranche ist ungebrochen, da diese die Schnittstelle zwischen den Informatikspezialisten und -spezialistinnen sowie dem Management optimal besetzen. Mit fundiertem Informatikwissen und betriebswirtschaftlichem Know-how planen und realisieren Sie ICT-Konzepte in Organisationen des Gesundheitswesens.

Mehr...

Fächer

  • Gesundheitswesen der Schweiz
  • eHealth_Strategie_Schweiz
  • Unternehmen_Spital
  • IT-Strategie_Spital
  • Betriebswirtschaftslehre / Marketing
  • Informationssysteme_Gesundheitswesen
  • Business-Engineering
  • Prozessunterstützung_Medizin_Pflege
  • Projektmanagement
  • IT-Management/Strategie
  • Personalmanagement
  • Service-Management
  • Application Engineering
  • Qualitätsmanagement
  • Unternehmenssicherheit
  • Network & Telekommunikation
  • Wirtschaftsmathematik/Logik
  • Deutsch & Unternehmenskommunikation
  • Recht & Compliance
  • Selbstmanagement

Leistungsmessung

Zur Kontrolle des Lernerfolgs und als Promotionskriterium werden in den einzelnen Semestern Transferaufgaben erbracht - Prüfungen sind eher die Ausnahme. Das vierte Semester schliesst mit dem Fachausweis Informatik-Projektleiter/in ab.

Selbststudium

  • 160–180 Stunden je Semester
  • Ca. 300 Stunden für die Erarbeitung der Diplomarbeit
  • Klassisches Selbststudium, Fallstudien und Projektarbeiten,
  • Transferleistungen/-aufgaben (Blended Learning)

Seminare

3 Seminarblöcke zu je 3 Tagen. Die Kosten für die externe Unterbringung und Verpflegung sind nicht im Lehrgangspreis enthalten.

Fakultative Abschlüsse

  • IPMA D
  • ITIL Foundation V3
  • ISO-IEC 20000 Foundation
  • IT-Security ISO 27001


  1. Zürich

Nächste Infoabende

Kontakt

Stiftung Wirtschaftsinformatikschule Schweiz
Hohlstrasse 535
8048 Zürich
058 404 42 01
zuerich@wiss.ch

Quickselector Steigen Sie ein in Ihre Zukunft: