Alle nächsten Infoanlässe Anzeigen
Alle nächsten Starttermine Anzeigen

    Merkliste

  • Zurzeit befinden sich keine Elemente in der Merkliste

ICT-Fachmann/ ICT-Fachfrau mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis EFZ


Ab August 2018 bietet die WISS neu eine dreijährige Informatiklehre an und bildet ICT-Fachmänner und ICT-Fachfrauen mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) aus. Diese neue Lehre ermöglicht es auch Schülerinnen und Schülern mit einem Sekundarschule B-Abschluss einen Informatikberuf zu erlernen.

Als ICT-Fachperson verfügen Sie über eine breite Grundbildung in Informations- und Kommunikationstechnik (ICT), betreuen Kundinnen und Kunden selbständig oder im Team, installieren Hard- und Software, unterstützen Anwenderinnen und Anwender und können als Profi Software- und Hardwarefragen im Supportbereich beantworten.

Mehr


Fakten

Mehr

Abschluss

ICT-Fachmann/ ICT-Fachfrau mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis EFZ

Dauer

Die Ausbildung dauert insgesamt sechs Semester. Davon zwei Semester Vollzeit Unterricht und vier Semester im Praktikum. Ab dem dritten Semester arbeiten Sie zu 90% in einem Betrieb und besuchen an einem halben Tag pro Woche den Unterricht.
Die Ausbildung umfasst 14 Informatikmodule im Umfang von je 48-60 Lektionen. Ergänzend werden die Fachbereiche Allgemeinbildung und Englisch unterrichtet. Das Schuljahr setzt sich aus 39 Wochen Unterricht und 13 Wochen Ferien zusammen.

Zielgruppe

Interessierte mit abgeschlossener Sekundarschule B oder höher, die sich für eine breite Grundbildung in der IT interessieren.

Voraussetzungen

Sie bringen folgende Eigenschaften mit:

  • Abgeschlossene Sekundarstufe B oder höher
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Kommunikativ und Freude am Umfang mit Menschen
  • Freude an den technologischen Möglichkeiten von heute und der Zukunft
  • Vernetztes Denken
  • Motiviert und lernbereit

Standortbestimmungen

Grundlage für die Aufnahme in die Ausbildung bildet das Beratungsgespräch und ein standardisierter Eignungstest (z.B. Stellwerk-Check, Multicheck oder ähnliches).

Beschreibung

Während der Ausbildung zum/zur ICT-Fachmann/-frau wird die Fachkompetenz für den Informatikberuf erlernt. Im Vordergrund steht die Vorbereitung auf das eidgenössische Fähigkeitszeugnis. Die im schulischen Teil der Ausbildung erarbeiteten Kenntnisse werden im zweijährigen Praktikum in einem Unternehmen vertieft.

Mehr

Fächer

  • Office-Management
  • ICT-Support
  • Hardware- und Systemmanagement
  • Netzwerk- und Sicherheitsmanagement
  • Projektmanagement
  • Allgemeinbildung
  • Englisch
  • Sport

Leistungsmessung

Die Informatikausbildung erfolgt in Modulen nach den Vorgaben der ICT Berufsbildung Schweiz und dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI). Jede ICT-Ausbildungseinheit wird mit einer Leistungsbeurteilung abgeschlossen. Für das Fähigkeitszeugnis müssen zudem die Allgemeinbildung und die Grundkompetenzen abgeschlossen werden. Den Abschluss der dreijährigen Ausbildung bildet ein eintägiger individueller Praxisauftrag, welcher im Praktikumsbetrieb absolviert wird. Dieser wird von kantonalen Prüfungsexperten beaufsichtigt und bewertet.

Selbststudium

Für die Vor- und Nachbereitung des Unterrichts sowie das Erledigen der Hausaufgaben sind genügend Stunden einzuplanen.
  1.  

  2. Bern

  3. Zürich

Wählen Sie einen Schulort für weitere Detailinformationen aus.


Bern
Zürich

Schulortauswahl löschen

Nächste Infoabende

Kontakt

Stiftung Wirtschaftsinformatikschule Schweiz
Ostermundigenstrasse 81
3006 Bern
058 404 42 02
bern@wiss.ch

Kontakt

Stiftung Wirtschaftsinformatikschule Schweiz
Hohlstrasse 535
8048 Zürich
058 404 42 01
zuerich@wiss.ch