Alle nächsten Infoanlässe Anzeigen
Alle nächsten Starttermine Anzeigen

    Merkliste

  • Zurzeit befinden sich keine Elemente in der Merkliste

„Durch die Digitalisierung erhalten wir neue Möglichkeiten, um seit langem etablierte Prozesse von Grund auf neu zu gestalten. Leider hat die Digitalisierung auch ihre Schattenseite: Wenn man global von jedem Punkt der Welt per Browser einen Prozess nutzen kann, so kann man auch jederzeit von jedem Ort aus diesem Prozess schaden, ihn möglicherweise stoppen, den Ablauf verändern, Daten manipulieren oder Daten entwenden. Hier kommt die IT-Sicherheit ins Spiel...“

(Quelle. Andreas Gadatsch & Markus Mangiapane, IT-Sicherheit – Digitalisierung de Geschäftsprozesse und Informationssicherheit, Springer Vieweg Verlag, 2017).

Mehr

Als Cyber Security Specialist sind Sie in der Lage, einer Bedrohungssituation vorzubeugen, Schwachstellen in Ihren Systemen zu erkennen und zu schliessen. Sie steuern entsprechende Projekte, planen Schutzmassnahmen und trainieren Ihr Team und andere Anspruchsgruppen präventiv. Im Eintrittsfall reagieren Sie professionell und analysieren im Anschluss Ursachen und Auswirkungen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse dokumentieren Sie und bauen einen professionalisieren Schutzkreislauf aus.

Dieser Lehrgang wird vom Bund finanziell unterstützt



Fakten

Die heutigen vielfältigen Möglichkeiten ziehen leider auch immer wieder Menschen auf den Plan, die den technischen Fortschritt zur Bedrohung machen. Dabei muss der Beginn einer Bedrohungslage nicht immer zwingend aus einer negativen Energie heraus geschehen: Unachtsamkeit im Umgang mit Passwörtern oder ein nachlässischer Umgang mit elektronischen Geräten reicht als Einstiegspunkt für allerhand möglicher Gefahren.

Cyber security Spezialisten werden überall da gebraucht, wo sensitive Daten verarbeitet und gespeichert werden. Von der Finanzbranche bis zur Automobilindustrie existieren eine Vielzahl von Tätigkeitsfeldern, in denen Personen mit Kompetenzen in Vorbeugung, Erkennung und Intervention von IT Sicherheitslücken gesucht werden.

Dieser Lehrgang richtet sich an Personen, die direkt oder indirekt mit IT-Sicherheit zu tun haben und sich nicht mehr länger auf „fremde“ Hilfe verlassen wollen.

Der Lehrgang zum „Cyber Security Specialist mit eidg. Fachausweis“ wird dieses Jahr erstmalig angeboten. Seien Sie Teil von der Pilotklasse und profitieren Sie von diesem einmaligen erweiterten Angebot in Betreuung und regelmässiger Kompetenzüberprüfung:

  • Zusätzliche kostenlose Reservestunden (werden nur im Bedarfsfall eingesetzt)
  • Personalisiertes Coaching
  • Kostenlose Simulationsprüfung am Ende des Lehrgangs mit WISS-Garantie!
Mehr

Abschluss

Cyber Security Specialist mit eidg. Fachausweis

Dauer

Rund 350 Lektionen in 2 oder 3 Semester:
Wählen Sie den Start im Herbst bereitet Sie der Lehrgang innerhalb eines Kalenderjahres auf die Prüfung vor. Wählen Sie den Start im Frühling, dauert die Prüfungsvorbereitung bei gleichbleibender Lektionenzahl 1.5 Jahre.
Für den Pilotlehrgang sind zusätzlich rund 50 Reservelektionen eingeplant, die nur im Bedarfsfall eingesetzt werden. Damit beugen wir möglichen Veränderungen im Lehrplan vor, resp. fangen das Risiko auf, dass gewisse Themen möglichweise mehr Lernleistung als ursprünglich vorgesehen einnehmen. Diese zusätzlichen Lektionen sind für Sie als Teilnehmende des Pilotlehrgangs kostenlos!

Zielgruppe

Personen, die direkt oder indirekt mit dem Thema der Cyber Sicherheit betraut sind und aktiv in diesem Umfeld arbeiten. Zusätzlich zu den Zulassungsbedingungen verfügen Sie über grundlegende Programmierkenntnisse sowie Grundkenntnisse der englischen Sprache. Sie sind zudem eine offene, kommunikative Persönlichkeit mit einer hohen Sozialkompetenz, die insbesondere im Eintretensfall die Ruhe bewahrt und trotzdem konsequent handelt.

Voraussetzungen

Zur Prüfung wird zugelassen, wer:

_ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis im Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) besitzt und über mindestens zwei Jahre Berufspraxis im Bereich der Informationssicherheit oder Cyber Sicherheit verfügt;

oder
_ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis, einen Abschluss einer höheren schulischen Allgemeinbildung oder einen gleichwertigen Abschluss besitzt und über mindestens vier Jahre Berufspraxis im Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT), davon mindestens zwei Jahre im Bereich der Informationssicherheit oder Cyber Sicherheit verfügt;

oder
_mindestens sechs Jahre Berufspraxis im Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) nachweist, davon mindestens zwei Jahre im Bereich der Informationssicherheit oder Cyber Sicherheit;

oder
_den Cyber-Lehrgang der Armee erfolgreich absolviert hat und über mindestens ein Jahr Berufspraxis im Bereich der Informationssicherheit oder Cyber Sicherheit verfügt.

Stichtag für den Nachweis der Berufspraxis ist der Zeitpunkt des Prüfungsbeginns. WISS klärt Ihre Zulassung gerne im Vorfeld für Sie ab!

Standortbestimmungen

Für einen erfolgreichen Start empfehlen wir allen unsere kostenlose Standortbestimmung. Mit dieser Rückmeldung ist ein optimaler Studienantritt gewähr-leistet. Es handelt sich um keine Qualifikation für den Studienantritt, sondern um eine Dienstleistung für unsere Studierenden. Kontaktieren Sie uns via Mail oder Telefon, wir sind gerne für Sie da!

Beschreibung

Die Fächertafel richtet sich nach dem Competence Framework der ICT Berufsbildung. Die definitive Fächereinteilung ist ca. Mitte Juli 2019 verfügbar.

Der Lehrgang unterteilt sich in vier Hauptbereiche:

Systeme präventiv schützen

Sie kennen verschiedene Informationsquellen zu Bedrohungen und können die Relevanz von Bedrohungen für die eigene Organisation zu identifizieren. Sie planen regelmässige Audits, führen diese professionell durch und werten die Ergebnisse aus. Sie wählen geeignete Verfahren und Werkzeuge zur Erkennung von Schwachstellen. Sie definieren geeignete geeignete technische oder organisatorische Schutzmassnahmen, Sie kennen die die gesetzliche, rechtliche und regulatorische Konformität. Sie schulen und beraten sämtliche Interessengruppen bedürfnis- und lösungsorientiert.

Sicherheitsvorfälle erkennen

Sie kennen die Aufbau- und Ablauforganisation des Incident-Managements und wählen für die Überwachung der Systeme geeignete Verfahren und Werkzeug. Sie kennen die wichtigsten technischen Lösungen zur Angriffserkennung und sind in der Lage, Protokollierungen von unterschiedlichen Systemen und Formaten auszuwerten und zu interpretieren. Sie programmieren Funktionen mittels Skriptsprachen für die Auswertung von Daten und analysieren die Datenbestände. Die gewonnenen Informationen stellen Sie dar und klassieren identifizierte Sicherheitsvorfälle . Sie sind verantwortlich für Einhaltung der Vorgaben aus den OLA oder SLA und eskalieren bei Bedarf.

Sicherheitsvorfälle bewältigen

Sie wählen implementieren technische Sofortmassnahmen situationsgerecht und überprüfen die Wirksamkeit . Sie sicher Beweismaterial unter Berücksichtigung der Grundsätze für die gerichtliche Verwendbarkeit. Sie können Ursachen und Auswirkungen von Angriffen und Malware mit geeigneten Methoden und Verfahren analysieren. Sie setzen Werkzeuge für digital-forensische Analysen von Systemen, Netzwerken und Memory ein und definieren geeignete reaktive Schutzmassnahmen. Sie formulieren und präsentieren Empfehlungen adressatengerecht.

Sicherheitslösungen planen und umsetzen

Ihre Kompetenzen runden Sie mit System- und Prozessanalysefähigkeiten ab. Sie spezifizieren Anforderungen für Systeme in komplexen Umgebungen und prüfen die Machbarkeit von Sicherheitslösungen. Sie kalkulieren den Aufwand für Sicherheitslösungen und entwickeln die entsprechenden Bewertungskriterien für Sicherheitslösungen. Sie planen und überwachen Teilprojekte und können deren Fortschritt beurteilen. Ihr Team führen und entwickeln Sie, sowohl in fachlicher als auch in sozialer Hinsicht. Konflikte in der Gruppe gehen Sie proaktiv an und entwickeln konstruktive Lösungen.

Mehr

Leistungsmessung

Kurz vor dem offiziellen Prüfungstermin bieten wir Ihnen eine intensive Prüfungsvorbereitung. In diesen drei Tagen üben wir die Vernetzung der Themen anhand von Beispielprüfungen und fördern so die Vernetzung der Kompetenzen. Damit sind Sie optimal für die eidgenössische Prüfung vorbereitet.

Interne Simulationsprüfung:
Einmalig für unsere Studierenden des Pilotlehrgangs bieten wir eine kostenlose Simulationsprüfung an. Ziel der Veranstaltung ist die 1:1 Simulation der realen Prüfung. Sie erhalten im Anschluss daran eine individuelle Korrektur Ihrer Leistung.

Selbststudium

Bitte rechnen Sie mindestens nochmal mit einem Aufwand von rund 400 Stunden Vor- und Nachbereitungszeit, um das Gelernte zu vertiefen.

Seminare

Für diesen Lehrgang sind keine externen Seminare geplant.

Anschlussoptionen

Wenn Sie den Fachausweis erfolgreich abgeschlossen haben, besteht die Möglichkeit, das eidg. Diplom als Cyber Security Expert abzuschliessen.

Nach einigen Jahren Berufserfahrung, stehen Ihnen zudem die Nachdiplomstudien z.B. im Bereich „Digital Transformation NDS HF“ offen.

  1.  

  2. Bern

  3. St. Gallen

  4. Zürich

Wählen Sie einen Schulort für weitere Detailinformationen aus.


Bern
St. Gallen
Zürich

Schulortauswahl löschen

Starttermine

  1. 30. Sep 2019

    Durchführungsort: Bern
    Dauer: 30.09.2019 - 01.10.2020, Rund 350 Lektionen in 2 oder 3 Semester:
    Wählen Sie den Start im Herbst bereitet Sie der Lehrgang innerhalb eines Kalenderjahres auf die Prüfung vor. Wählen Sie den Start im Frühling, dauert die Prüfungsvorbereitung bei gleichbleibender Lektionenzahl 1.5 Jahre.
    Für den Pilotlehrgang sind zusätzlich rund 50 Reservelektionen eingeplant, die nur im Bedarfsfall eingesetzt werden. Damit beugen wir möglichen Veränderungen im Lehrplan vor, resp. fangen das Risiko auf, dass gewisse Themen möglichweise mehr Lernleistung als ursprünglich vorgesehen einnehmen. Diese zusätzlichen Lektionen sind für Sie als Teilnehmende des Pilotlehrgangs kostenlos!
    Wochentage: Montag, 13.30 - 21.00 Uhr (+6 Samstage als Reserve)

    Anmelden
    Starttermin: 30. Sep 2019
    Schulort: Bern

Kosten

Lehrgangskosten inkl. Lehrmittel und allen internen Prüfungen CHF 14‘900*. Kosten exkl. eidg. Prüfungsgebühren. 

* Bundesbeitrag für eidg. Lehrgänge
Seit Januar 2018 werden Absolvierende von Kursen, die sich auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten, finanziell unterstützt und erhalten bis zu 50% der Kosten für den Lehrgang zurückerstattet! 
Informieren Sie sich direkt hier: www.sbfi.admin.ch (Finanzierung). Bitte beachten Sie, dass Sie die Rückerstattung nur beantragen können, wenn Sie die Kosten für den Lehrgang selber tragen (keine Rückerstattung für Kurse, die durch Arbeitgebenden bezahlt werden). 

 

Dieser Lehrgang wird vom Bund finanziell unterstützt

Downloads

Kontakt

Stiftung Wirtschaftsinformatikschule Schweiz
Ostermundigenstrasse 81
3006 Bern
058 404 42 02
bern@wiss.ch

Starttermine

  1. 30. Sep 2019

    Durchführungsort: St. Gallen
    Dauer: 30.09.2019 - 01.10.2020, Rund 350 Lektionen in 2 oder 3 Semester:
    Wählen Sie den Start im Herbst bereitet Sie der Lehrgang innerhalb eines Kalenderjahres auf die Prüfung vor. Wählen Sie den Start im Frühling, dauert die Prüfungsvorbereitung bei gleichbleibender Lektionenzahl 1.5 Jahre.
    Für den Pilotlehrgang sind zusätzlich rund 50 Reservelektionen eingeplant, die nur im Bedarfsfall eingesetzt werden. Damit beugen wir möglichen Veränderungen im Lehrplan vor, resp. fangen das Risiko auf, dass gewisse Themen möglichweise mehr Lernleistung als ursprünglich vorgesehen einnehmen. Diese zusätzlichen Lektionen sind für Sie als Teilnehmende des Pilotlehrgangs kostenlos!
    Wochentage: Mo NM und Abend (+ 6 Samstage als Reserve)

    Anmelden
    Starttermin: 30. Sep 2019
    Schulort: St. Gallen

Kosten

Lehrgangskosten inkl. Lehrmittel und allen internen Prüfungen CHF 14‘900*. Kosten exkl. eidg. Prüfungsgebühren. 

* Bundesbeitrag für eidg. Lehrgänge
Seit Januar 2018 werden Absolvierende von Kursen, die sich auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten, finanziell unterstützt und erhalten bis zu 50% der Kosten für den Lehrgang zurückerstattet! 
Informieren Sie sich direkt hier: www.sbfi.admin.ch (Finanzierung). Bitte beachten Sie, dass Sie die Rückerstattung nur beantragen können, wenn Sie die Kosten für den Lehrgang selber tragen (keine Rückerstattung für Kurse, die durch Arbeitgebenden bezahlt werden). 

 

Dieser Lehrgang wird vom Bund finanziell unterstützt

Downloads

Kontakt

Stiftung Wirtschaftsinformatikschule Schweiz
Oberer Graben 26
9000 St. Gallen
058 404 42 03
stgallen@wiss.ch

Starttermine

  1. 30. Sep 2019

    Durchführungsort: Zürich
    Dauer: 30.09.2019 - 01.10.2020, Rund 350 Lektionen in 2 oder 3 Semester:
    Wählen Sie den Start im Herbst bereitet Sie der Lehrgang innerhalb eines Kalenderjahres auf die Prüfung vor. Wählen Sie den Start im Frühling, dauert die Prüfungsvorbereitung bei gleichbleibender Lektionenzahl 1.5 Jahre.
    Für den Pilotlehrgang sind zusätzlich rund 50 Reservelektionen eingeplant, die nur im Bedarfsfall eingesetzt werden. Damit beugen wir möglichen Veränderungen im Lehrplan vor, resp. fangen das Risiko auf, dass gewisse Themen möglichweise mehr Lernleistung als ursprünglich vorgesehen einnehmen. Diese zusätzlichen Lektionen sind für Sie als Teilnehmende des Pilotlehrgangs kostenlos!
    Wochentage: Mo NM und Abend (+ 6 Samstage als Reserve)

    Anmelden
    Starttermin: 30. Sep 2019
    Schulort: Zürich

Kosten

Lehrgangskosten inkl. Lehrmittel und allen internen Prüfungen CHF 14‘900*. Kosten exkl. eidg. Prüfungsgebühren. 

* Bundesbeitrag für eidg. Lehrgänge
Seit Januar 2018 werden Absolvierende von Kursen, die sich auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten, finanziell unterstützt und erhalten bis zu 50% der Kosten für den Lehrgang zurückerstattet! 
Informieren Sie sich direkt hier: www.sbfi.admin.ch (Finanzierung). Bitte beachten Sie, dass Sie die Rückerstattung nur beantragen können, wenn Sie die Kosten für den Lehrgang selber tragen (keine Rückerstattung für Kurse, die durch Arbeitgebenden bezahlt werden). 

 

Dieser Lehrgang wird vom Bund finanziell unterstützt

Downloads

Kontakt

Stiftung Wirtschaftsinformatikschule Schweiz
Hohlstrasse 535
8048 Zürich
058 404 42 01
zuerich@wiss.ch